Standort Rottweil

Sich in die eigene Wohnung zurückziehen, aber trotzdem als Teil einer Gemeinschaft Gleichgesinnter fühlen? Einen modernen Neubau in der Kernstadt errichten und dennoch die historischen Gegebenheiten berücksichtigen? Sich an einem privaten Bauprojekt beteiligen und dabei die Stadtentwicklung vorantreiben? Das geht nicht? Wir finden DOCH!

Das Spezifische dort auf einen Blick

Landesgartenschau Rottweil 2028

Ganz anders als in unserem Rottenburger Projekt: In der 25.000-Einwohner*innen-Stadt Rottweil besteht schon eine sehr aktive Gruppe. Auf ihrer homepage ist die Idee attraktiv beschrieben (Info). Dabei wird momentan leidenschaftlich diskutiert, ob die ursprüngliche Eigentumsform zugunsten einer genossenschaftlichen Gemeinwohlorientierung aufgegeben wird (s. News).

Diese Verankerung vor Ort wäre für uns und das Projekt ein klasse Pfund, zumal Rottweil nicht gerade die Speerspitze der wohnungspolitischen Innovation darstellt.

Frische Impulse erwartet sich die Stadt Rottweil aktuell von der Landesgartenschau 2028. Unabhängig davon, auf welchem der von uns sondierten Grundstücke in Zentrumsnähe das Atriumhaus entsteht – es wäre jeweils fußläufig nah am Landesgartenschau-Gelände.

Energiekonzept

Passivhaus – Wohnen ohne Heizung?

Nicht ganz, allerdings benötigen Passivhäuser nur einen Bruchteil der Wärmezufuhr eines vergleichbaren Gebäudes. Besonderen Wert legen die Planer dafür auf energieeffiziente Baustoffe mit leistungsstarker Dämmung und ausgefeilte Lüftungstechnik. Die Wärme der Sonnenstrahlen oder der Bewohner wird so möglichst lange im Haus gehalten. Auch dient der große überdachte Innenraum – das Atrium – als Wärmepuffer.

Für sehr kalte Tage steht immer noch eine Heizung zur Verfügung, die in den Wohnungen individuell geregelt werden kann.

Ein Passivhaus spart also Heizkosten und leistet einen großen Beitrag zum Klimaschutz.

Ideen zum Mobilitätskonzept

hier arbeiten wir momentan noch dran. Etwa an folgenden Elementen:

  • großer, gut zugänglicher Fahrradabstellraum, sicher, natürlich belüftet und belichtet
  • ob uns ein integriertes Sharingmodell gelingt – für eBikes, Lastenräder, PKWs (ggf. sowohl organisiertes Car-Sharing als auch projektinternes Car-Sharing für privateigene KFZ)?
  • ziemlich sicher wird es ein Standort der kurzen Wege
  • ob auch in RW möglich – abgesenkter Stellplatzschlüssel ohne Verzicht auf individuelle Mobilität?
  • aus eigener PV-Anlage gespeiste E-Auto-Ladestation

Baufeld und Quartier

nur ein Bsp. für außerordentliche Landschaft und Geschichte Rottweils: Sanierungsgebiet In der Au

An der Grundstückfrage sind wir intensiv dran. Ein paar Rückschläge Mitte 2023 spornen uns eher an… 
Unser Suchradar richtet sich aktuell unverändert auf Grundstücke in Zentrumsnähe – ob innerhalb alter Bestandsgebiete, in  Sanierungsgebieten oder auf Konversionsflächen. Hier führen wir momentan Gespräche mit Eigentümer*innen. 

Wir informieren, sobald wir Genaueres wissen!

Begeisterte Antreiber*innen

In Rottweil gibt es seit geraumer Zeit eine sehr aktive Gruppe. Weitere Interessierte sind herzlich willkommen. Aber keine Sorge: es müssen gar nicht alle zwangsläufig ganz aktiv mitarbeiten!