Wohnen und Zusammenleben

Ein Haus für ganz verschiedene Menschen. Für alle Lebensalter. Für viele Optionen beim Gemeinschaftlichen.

Ein Gemeinwohlhaus für uns

  • Wohnen in gemeinwohlorientiertem Haus zu bezahlbaren Mieten mit lebenslangem Wohnrecht
  • Wahlnachbarschaft: Die Bewohnenden entscheiden mit bei der Auswahl der Hausbewohner*innen
  • Noch offen: Integration sozial geförderter Wohnungen für Menschen mit Wohnberechtigungsschein?

Miete oder Eigentum?

Wir gehen von einem Löwenanteil Mietwohnungen aus. Orientiert an der sog. Kostenmiete – weil hier kein Bauträger oder Investor Profite machen wird. Ebenso beim Grund und Boden. Wir wenden uns strikt gegen Spekulation damit – egal ob gekauft oder in Erbpacht.
Das Haus soll einzig und allein den Menschen dienen, außerdem solide dauerhaft bewirtschaftet werden. Noch ist aber manches offen: nur wenn uns die Finanzierungsfrage dazu zwingt, könnte es sein, dass eine kleinere Tranche Wohnungen im Eigentum vergeben wird.
Sprechen Sie uns gerne auf Ihre Präferenzen an.

Ganz verschiedene Wohnformen

Gemeinschaftsräume Hunziker-Clusterwohnen

Obwohl unser aller Leben ständig in Bewegung ist, verstehen sich die meisten Häuser als Immobilien. Wir aber wollen, dass unsere Wohnungen sich unserem Lebenslauf und unseren Beziehungskonstellationen anpassen.

Unser Platzbedarf wandelt sich oft ebenso wie unsere Wünsche nach mehr oder weniger Kontakt mit anderen – da brauchen wir Wohnungen wie Maßanzüge. Ohne bei einem Wohnungswechsel gleich unser ganzes Umfeld verlassen zu müssen. Deshalb bieten wir vielfältige gemeinschaftsorientierte Wohnungen an (z.B. innovatives Clusterwohnen) – für ganz unterschiedliche Wohnvorstellungen.

„Normale“ Wohnungen

…bald mehr dazu…

WG-Wohnen

Das modulare Raumkonzept der Atriumhäuser macht es möglich, dass auch WG´s im Haus entstehen können.
…bald mehr dazu…

Cluster-Wohnen

Infos z.B. hier
…bald mehr dazu…

Gemeinschaftliche Infrastruktur

Treffpunkt, Hunziker-Areal Zürich

…bald mehr dazu…

Generationenwohnen

…bald mehr dazu…
Lesen Sie doch solange z.B. die interessanten Schweizer Fallstudien zu Generationenwohnen-Projekten – unser Team-Mitglied Prof. Dr. Ulrich Otto hat sie mitverfasst (Info)